SEM Boutique Artikelreihe: "6 Fragen an..."

6 Fragen an…Anika JäkelLesedauer: ca. 4 Min

12. Juli 2018

In unserer Artikelreihe „6 Fragen an…“ wollen wir unsere Mitarbeiter vorstellen und mehr über ihren Werdegang, ihre Meinungen zu bestimmten Trends und Themen und ihren Bezug zum Online Marketing erfahren. Heute mit dabei: Unsere Online Marketing Managerin Anika Jäkel, die seit Juni 2016 Teil des SEM Boutique Teams ist.

Hey Anika, Du bist ja kürzlich zum allerersten Mal als Speaker aufgetreten und zwar auf der contentixx in Berlin mit einem Vortrag zum Thema „Das perfekte Autorenbriefing“. Wie war das so für Dich und was ist die größte Erfahrung bzw. Bereicherung, die Du daraus mitgenommen hast?

Ja, genau, Ende Februar war es soweit und ich war so aufgeregt wie nie zuvor. Meine erste Konferenz wollte ich so gründlich es nur geht vorbereiten.

Das wichtigste Learning? Bei Präsentationen gibt kein Richtig und kein Falsch! Die Sessions stellen eine gute Möglichkeit dar sein Wissen und seine Arbeitsweise vorzustellen und sich mit Gleichgesinnten dazu auszutauschen.

Der Austausch nach dem Vortrag war für mich das Allerwichtigste. Hier haben die Besucher aus dem Publikum, darunter einige Autoren, Feedback gegeben und andere Auftraggeber haben ihre Arbeitsweise vorgestellt. So konnte man super voneinander lernen!

Für alle, die nicht dabei sein konnten: In ein paar kurzen Stichpunkten zusammengefasst – was sind die wichtigsten Kernaussagen Deines Vortrags? 

Je besser das Briefing, desto genauer weiß der Autor (besonders der externe Autor), was verlangt wird. Mit einem guten Briefing kann der Autor mit nur wenigen Rückfragen einen optimalen Text schreiben, der inhaltlich genau das trifft, was man sich als Auftraggeber vorgestellt hat und der dann auch sehr gut zum eigenen Unternehmen und zur eigenen Zielgruppe passt – alles in der gewünschten Form und und im gewollten Stil.

Lesen Sie auch:  Thomas Hutter im Interview – SEM Boutique Marketing Lounge Vol. 2

Einen kurzen Einblick ins Thema sowie eine kostenlose Briefing-Vorlage gibt es in meinem Magazinartikel „Gutes Autorenbriefing – Das gehört rein

Und was kannst Du anderen mitgeben, die vielleicht auch schon mal mit dem Gedanken gespielt haben als Speaker aktiv zu werden, sich aber noch nicht so recht trauen?

Traut euch einfach! Wenn man ein Thema wählt, in dem man sich gut auskennt, dann fällt die Vorbereitung leicht und es gibt keinen Grund nervös zu sein. Am Ende kochen alle nur mit Wasser 😉

Was ich außerdem gemerkt habe: Viele Speaker, die schon sehr oft auf der Bühne standen, bereiten sich weitaus weniger vor (manche schustern sogar erst am Vorabend ihre 45-Session zusammen) und bekommen die Präsentation auch ohne Weiteres über die Bühne. Die Ruhe kommt mit der Erfahrung.

Bevor Du bei SEM Boutique angefangen hast, warst Du ja fokussiert im Bereich SEO tätig. Wieso hast Du Dich dann auf eine Stelle beworben, deren Fokus stark im SEA Bereich liegt?

In meiner vorherigen Stelle hat sich intern nach ca. 1,5 Jahren die Möglichkeit für mich ergeben, verstärkt die Facebook-Kampagnen des Unternehmens zu betreuen. Damit habe ich von einem auf den anderen Tag einen starken Einblick in die bezahlte Werbung bekommen. Hier habe ich mir täglich die Kennzahlen angeschaut und darauf basierend Maßnahmen an den Kampagnen ergriffen. Die tägliche Auswertung der Performance-Werte und die direkten Optimierungsmöglichkeiten für den aktuellen sowie die folgenden Tage finde ich bis heute spannend. Diese direkte, datenbasierte Arbeit kann sehr zufriedenstellend sein! Bei SEO ist das in der Form leider oft nicht möglich. Hier können die Ergebnisse der Anpassungen oft Wochen oder Monate auf sich warten lassen. Das erzeugt schnell Frust – auch bei Kunden.

Lesen Sie auch:  6 Fragen an…Nicole Rainer

Welche Richtung im Online Marketing findest Du gerade besonders spannend / in welche Richtung würdest Du Dich aktuell selbst gern weiterbilden?

Durch die verschiedenen Kunden und Kundenbedürfnisse lerne ich jede Woche so viel neues dazu! Im Moment beschäftige ich mich verstärkt mit Tracking-Themen und Google Analytics. Zu Google Analytics besuche ich im Juli auch ein Seminar. Der Rundumblick über die verschiedenen Tools und Themen wird im Online Marketing immer wichtiger.

Wofür bist Du bei Deinen Kollegen bekannt?

Als Online Marketing Manager mit Rundumblick möchte ich es mir einfach nicht nehmen lassen Online Shops und den Check-out-Prozess selbst zu testen. Phasenweise führe ich daher die Liste der Paketlieferungen, die uns im Office zugestellt werden, an. 😉 Nebenbei liebe ich es neue Restaurants in München zu testen. Egal ob indisch, vietnamesisch oder japanisch – bei mir gibt es immer die neusten und besten Empfehlungen.

Vielen Dank Anika, dass Du Dir die Zeit genommen und Dich unseren Fragen gestellt hast.

SEM Boutique ist ständig auf der Suche nach qualifizierten und motivierten Mitarbeitern. Informationen zu unseren offenen Stellen gibt es auf unserer Karriereseite.

Quelle: Malinovskaya Yulia – shutterstock.com

6 Fragen an…Anika JäkelLesedauer: ca. 4 Min
5 (100%) 9 votes

Kommentare geschlossen.