6 Fragen an…Lena ThauerLesedauer: ca. 4 Min

22. November 2018

In unserer Artikelreihe „6 Fragen an…“ wollen wir unsere Mitarbeiter vorstellen und mehr über ihren Werdegang, ihre Meinungen zu bestimmten Trends und Themen und ihren Bezug zum Online Marketing erfahren. Heute mit dabei: Lena Thauer, die seit September 2018 die SEM Boutique als Online Marketing Trainee unterstützt.

Hey Lena, Du hast ja erst im September als Trainee bei uns angefangen. Warum hast Du Dich eigentlich bei SEM Boutique beworben?

Eigentlich wollte ich immer ein Masterstudium machen, leider habe ich aber kein passendes Angebot finden können, das mir nach meinem Bachelor in „E-Commerce“ die Weiterbildung gebracht hätte, die ich mir gewünscht hatte. Daher war ich auf der Suche nach einem Arbeitgeber, bei dem ich möglichst viel lernen kann und mich auch gezielt fachlich noch weiterbilden kann.
Ein Kommilitone meinte mal zu mir, ich soll mir doch mal die Speaker auf den verschiedenen Online Marketing Konferenzen anschauen und die Gewinner von Branchenpreisen – die müssen schließlich was draufhaben! So bin ich dann tatsächlich auf die SEM Boutique, als Gewinner des SEMY Awards 2018, aufmerksam geworden. Das angebotene Traineeship war mit der Ausbildung zum Certified Digital Marketing Manager im Endeffekt genau das, wonach ich gesucht hatte. Aus diesem Grund habe ich mich auch direkt beworben und mich sehr gefreut, als ich die Zusage bekommen habe!

Du bringst ja schon aus Studium und Praktika recht viel Erfahrung im Online Marketing mit. Welche Lernziele sind Dir aktuell besonders wichtig?

Im Studium haben wir sehr viel theoretisches Wissen zu nahezu allen Bereichen des E-Commerce vermittelt bekommen. Im Rahmen meines Praktikums und meiner Werkstudentenzeit konnte ich dieses auch schon in die Praxis umsetzen, leider hatte ich aber nie wirklich die Möglichkeit mit echten Experten zum Thema Online Marketing zusammenzuarbeiten. Das möchte ich nun nachholen und aus den angesammelten Erfahrungen und dem Wissen der SEM Boutique lernen, wie das „echte Leben“ im Online Marketing funktioniert.
Außerdem war es wichtig, mich noch nicht auf einen Bereich des Online Marketings festlegen zu müssen, da ich mich einfach noch nicht für einen entscheiden will/kann.
Mein Ziel ist es daher während des Traineeships eine umfangreiche Ausbildung in den verschiedenen Disziplinen des Online Marketings zu bekommen. Vielleicht kann ich mich danach für einen Bereich entscheiden! 🙂

Lesen Sie auch:  6 Fragen an…Nicole Rainer

Warum hast Du Dich mit Deiner Vorerfahrung für den Schritt in eine Agentur und gegen einen Einstieg Inhouse entschieden?

Wie bereits erwähnt war es mir wichtig mit Menschen zusammenarbeiten, die Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet sind und verschiedenste Erfahrungen sammeln konnten. In einer Agentur ist genau dies der Fall. Durch die verschiedenen Kunden, mit verschiedenen Produkten oder Dienstleistungen, ergeben sich ganz unterschiedliche Möglichkeiten oder auch Herausforderungen.
Ich denke daher, dass eine Agentur die perfekte Möglichkeit ist, von den Besten zu lernen und natürlich auch selbst viel wertvolle Erfahrungen sammeln zu können.

Worauf freust Du Dich im Verlauf Deines Traineeships am meisten?

Am meisten freue ich mich darauf, all die spannenden Themen aus dem Studium auch mal wirklich an echten Kunden ausprobieren zu können. Die Theorie ist ja doch immer noch etwas anders als die Praxis.
Außerdem freu ich mich darauf, weiterhin viel zu lernen, mein eigenes Wissen einbringen zu können, auf eigene Kunden und natürlich auf die verschiedenen Seminare bei 121WATT. Ich bin gespannt auf meine fachliche und persönliche Weiterentwicklung!

Was war Dein erster Eindruck von SEM Boutique als Arbeitgeber?

Mein Eindruck war (und ist) durchweg positiv! Bereits die Stellenausschreibung für das Traineeship klang sehr sympathisch und vielversprechend. Während des Vorstellungsgesprächs wurde mir dann schnell klar, dass die SEM Boutique nicht nur fachlich genau das Richtige für mich ist, sondern auch menschlich.
Hier wird viel Wert auf glückliche Mitarbeiter gelegt, was ich persönlich sehr wichtig finde. Es gibt nahezu keinen Wunsch, der nicht erfüllt wird, solange er gut argumentiert ist – ein Pony könnte somit schwierig werden, aber sonst … !
Toll finde ich auch, dass wir als Unternehmen bestimmte Werte vertreten, dass viel Wert auf interne Weiterbildung in Form von Workshops und unserem wöchentlichen Beer Lab (Vorträge mit Bier ;)) gelegt wird und natürlich das Miteinander im gesamten Team. Ich habe mich vom ersten Moment an wohlgefühlt!

Lesen Sie auch:  SEM Boutique wird Bing Select Partner

Wofür bist Du vielleicht jetzt schon bei Deinen Kollegen bekannt?

Ich wurde schon des Öfteren als „eindeutig Gelb“ bezeichnet. Hintergrund hierfür ist der True Colors Persönlichkeitstest, den jeder bei uns macht. Dieser besagt, dass in jedem von uns vier Farben stecken, die alle für besondere Eigenschaften stehen. Diese Farben sind bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt, meine dominante True Color ist eben Gelb. Das heißt, dass ich theoretisch eine strukturierte, organisierte und ziel-orientierte Person bin. Was soll ich sagen … Stimmt! Ich liebe Listen, Tools wie Trello oder Asana, habe einen äußerst detaillierten Kalender und ein immer sortiertes Postfach (bei der Arbeit zumindest). Kommentare wie „Du bist so Gelb“ sind daher nicht ganz unberechtigt!
Und vielleicht bin ich auch ein bisschen für meine Google Tag Manager Skills bekannt 🙂

Vielen Dank Lena, dass Du Dir die Zeit genommen und Dich unseren Fragen gestellt hast.

SEM Boutique ist ständig auf der Suche nach qualifizierten und motivierten Mitarbeitern. Informationen zu unseren offenen Stellen gibt es auf unserer Karriereseite.

Quelle: Malinovskaya Yulia – shutterstock.com

6 Fragen an…Lena ThauerLesedauer: ca. 4 Min
5 (100%) 6 votes

Kommentare geschlossen.