Color Extensions global gelaunchtLesedauer: ca. 2 Min

1. April 2018

Gute Nachrichten für Unternehmen, die Farben als Element ihrer Marke einsetzen: seit Freitag sind die so genannten Color Extensions aus der Closed Beta und für alle Konten in Deutschland verfügbar: Werbetreibende können nun das “Anzeige”-Label in ihrem Corporate Design anzeigen lassen. 

Auch wenn die Funktion noch neu ist, setzen einige große Brands die Ad Extension bereits ein, unter Anderem die Telekom:

Colour Extensions: Telekom

Die Telekom setzt das unverkennbare Magenta jetzt auch in ihren Anzeigen ein

Für booking.com hat sich das Branding in Dunkelblau gelohnt: die Anzeige hebt sich kaum mehr von den organischen Ergebnissen ab, was sich sicherlich positiv auf die Klickrate auswirken dürfte:

Color Extension für Booking.com: Farblich hebt sich die angezeigte URL nicht mehr vom Anzeigentitel ab

Anders sieht es aus bei Adobe: ob die Farbgebung so gut gewählt ist oder das alte “grüne” Anzeigenlabel die bessere Wahl wäre, bleibt abzuwarten.

Angaben nach einem international anerkannten Farbbezeichnungssystem wie dem HKS-Farbfächer

Schade für Adobe: das Corporate Rot verstärkt das Anzeigenlabel eher

Welche Voraussetzungen gibt es?

Color Extensions sind derzeit nur nach Freigabe durch Google verfügbar. Hierfür müssen Sie beim Anlegen der Erweiterung das Formular ausfüllen und idealerweise einen Scan Ihrer eingetragenen Farbmarke anfügen. Haben Sie Ihre Marke nicht eingetragen, benötigen Sie eine Angabe des Farbcodes nach einem international anerkannten Farbbezeichnungssystem (z.B. dem HKS-Farbfächer). Google prüft dann, ob Sie die Farbe seit mindestens 6 Monaten als Hauptfarbe auf Ihrer Website verwenden, um die Ausspielung der Extension durch Brand Bidder zu verhindern. Entsprechend müssen Sie bei der Beantragung auch die genaue zu bewerbende Marke und mögliche Variationen angeben.

Wie geht es weiter?

Leider ist die Funktion in Deutschland bisher nur für die Farbgestaltung möglich, Schriftarten können bisher nur für Anzeigen mit Ausrichtung auf die USA angepasst werden.

Es bleibt abzuwarten, wie langwierig sich der Freigabeprozess gestalten wird und wie wahrscheinlich die Freigabe der Erweiterung ist, wenn eine manuelle Prüfung, wie bei den Bewertungserweiterungen, erfolgen muss – diese sind ja berühmt dafür, dass sie nur selten freigegeben werden.

Lesen Sie auch:  Gil Lang im Interview - SEM Boutique Marketing Lounge Vol. 3

Wenn die Erweiterung freigegeben ist, empfehlen wir unbedingt einen A/B-Test um zu sehen, ob und wie stark die Erweiterung die Klickrate beeinflusst.

Ob die Erweiterung von Brand Keywords auf generische Keywords erweitert werden soll, ist auch noch nicht bekannt.

Photo by Robert Katzki on Unsplash

Color Extensions global gelaunchtLesedauer: ca. 2 Min
5 (100%) 3 votes

Kommentare geschlossen.