Bessere Chancen auf Top-Rankings

Effektiveres SEO mit Long Tail KeywordsLesedauer: ca. 7 Min

14. Juni 2019

Wenn Unternehmen ihre Produkte oder Dienstleistungen erfolgreich verkaufen möchten, müssen sie auch von Interessenten gefunden werden. Weil dieser Suchvorgang heute oft mit einer Suchmaschinenanfrage beginnt, spielt die Search Engine Optimization (SEO) eine wichtige Rolle. Ein zentraler Bestandteil sind hier Keywords. Diese sollten so gewählt werden, dass die Suchmaschine bei relevanten Suchanfragen die Webseite des jeweiligen Unternehmens in der Ergebnisliste möglichst weit oben positioniert. Denn so steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Interessenten die Internetpräsenz auch besuchen und einen Kauf tätigen. Diese grundlegenden Zusammenhänge sind längst Allgemeingut. Deshalb investieren auch viele Unternehmen inzwischen hohe Summen, um in ihre Webseitentexte bestimmte Keywords zu integrieren. Doch eine derartige SEO ist in vielen Fällen ineffektiv, weil zu oft ungeeignete Schlüsselwörter Verwendung finden. Ein solches Verhalten sorgt nicht nur für hohe Kosten, sondern verschenkt auch Erfolgspotenziale. Warum das so ist und wie es mit Long Tail SEO besser geht, wird im Folgenden ausgeführt. Ein abschließendes Beispiel am Ende dient der zusätzlichen Verdeutlichung.

Was sind Long Tail Keywords?

Long Tail Keywords – oft auch nur verkürzt Long Tails (Longtails) genannt – sind generell mehrteilig. Diese Long Tail Definition sorgt für eine Abgrenzung zu generischen Keywords, die in der Regel nur aus einem einzelnen Begriff bestehen. Longtails sind spezifischer als generische Keywords und zeichnen sich so durch einen höheren Informationsgehalt aus. Gleichzeitig sind die Suchvolumina im Vergleich zu generischen Keywords geringer.

Welche Vorteile bieten Long Tails?

Generische Keywords, die aus einem Wort bestehen, sind oft hart umkämpft. Zahlreiche Unternehmen versuchen ihre Webseiten bezüglich dieser Schlüsselwörter zu optimieren, um möglichst viele Interessenten anzulocken. Bei Longtails ist die Konkurrenz im Vergleich dazu deutlich geringer, was sich auch in den kürzeren Ergebnislisten bei Suchanfragen mit mehrteiligen Keywords widerspiegelt. Hier sinkt dann der Optimierungsaufwand und gleichzeitig steigt die Chance für Unternehmen, sich in den Ergebnislisten weiter oben zu platzieren.
Zudem bedeuten Longtails für Unternehmen oft qualitative Vorteile, wenn die Schlüsselwortreihen ihre Angebote hinreichend spezifizieren. Es lockt nämlich eher Interessenten an, die nach speziellen Produkten oder Dienstleistungen suchen. Das minimiert Streuverluste und macht den Besuch der Webseite sowie eine Konversion wahrscheinlicher. Setzt ein Unternehmen Long Tails zusammen mit einem Werbesystem wie Google Ads ein, verbessert das die Zielgruppenansprache und senkt außerdem die Kosten, da die Klickpreise für Longtails meist niedriger sind. Die Bedeutung von Long Tails hat zudem durch die steigende Verbreitung von gesprochenen und lokalen Suchanfragen – vor allem über Smartphones – zugenommen, weil hier Interessenten oft nicht nach einzelnen Begriffen, sondern Wortreihen suchen. Dieser Trend dürfte in Zukunft sogar noch wichtiger werden, da die Sprachsuche mehr und mehr an Bedeutung gewinnt.

Lesen Sie auch:  SEO Keywords vs. PPC Keywords

Wie lassen sich geeignete Longtail Keywords finden ?

Welche Long Tails für ein Unternehmen geeignet sind, hängt vor allem von der Branche, in der es tätig ist, dem jeweiligen Produkt- und Dienstleistungssortiment sowie der Wettbewerbssituation ab. Um geeignete mehrteilige Schlüsselwörter zu identifizieren, kann es sinnvoll sein, eine spezialisierte SEO-Agentur zu beauftragen. Diese kann etwa auch untersuchen, welche Keywords die wichtigsten Konkurrenten verwenden und wo sich hier interessante Nischen ergeben.
Wer sich aus Kostengründen dagegen entscheidet, kann auf verschiedene Programme zurückgreifen, von denen einige – zumindest mit eingeschränktem Funktionsumfang – sogar kostenfrei verfügbar sind. Mit diesen Tools erhalten Unternehmen Ideen bezüglich geeigneter mehrteiliger Keywords und können durch Angaben zum jeweiligen Suchvolumen die attraktivsten Long Tails finden. Das Angebot ist hier allerdings inzwischen so groß, dass für eine genauere Betrachtung ein eigener Blogartikel notwendig wäre. Besonders für Neulinge bietet der Google-Keyword-Planer einen guten Einstieg. Allerdings ist für die Nutzung dieses Tools ein Google-Konto notwendig.
Eine gute Ergänzung oder sogar Alternative dazu ist keywordtool.io, weil dieses Online-Tool für jeden Suchterm zahlreiche Long Tails vorschlägt und sich sogar ohne Account nutzen lässt. Wer allerdings mehr zu den Suchvolumina erfahren möchte, kommt um die kostenpflichtige Version nicht herum. Das dürfte aber für viele Unternehmen, die keine Agentur beauftragen möchten, langfristig eine lohnenswerte Investition bedeuten. Eine vor allem optisch sehr ansprechende Darstellung von möglicherweise geeigneten Long Tails bietet außerdem answerthepublic.com. Hier steht allerdings die Ideengenerierung im Vordergrund, weil Angaben zu Suchvolumina fehlen.

Neue Besucher mit Longtail-Keywords gewinnen? So geht’s!

Unternehmen sollten die ermittelten mehrteiligen Keywords nicht selbst in bestehende Texte integrieren oder in Eigenregie keywordlastige Texte verfassen. Besser ist es, entweder eine Webagentur mit der Abwicklung zu betrauen oder zumindest einen professionellen Texter mit SEO-Kenntnissen mit dem Verfassen der Texte zu beauftragen. Während die erste Variante einen Rund-um-Service verspricht, hilft die zweite Option dabei, Kosten zu sparen. Denn diese Profis werden hochwertige und weitgehend fehlerfreie Texte verfassen und so gestalten, dass die Long Tails genau in der richtigen Zahl und Position in den Texten auftauchen. Fehlerhafte Texte, die nur mit Keywords vollgestopft sind bzw. eine unrealistische hohe Keyworddichte haben, werden hingegen von Suchmaschinen durch ein schlechtes Ranking abgestraft.

Lesen Sie auch:  Keyword-Recherche bei wenig Suchvolumen

Für wen sind Long Tail Keywords besonders wichtig?

Long Tails eignen sich vor allem für kleine und mittlere Unternehmen, die in umkämpften Branchen tätig sind. Die attraktivsten generischen Keywords sind hier oft schon von größeren Konkurrenten besetzt, die über ein umfangreicheres (Marketing-)Budget verfügen, das sie auch für die Suchmaschinenoptimierung einsetzen. Deswegen ist es häufig nicht sinnvoll oder wirtschaftlich, diese Keywords „anzugreifen“. Bei der Search Engine Optimization in Bezug auf eine oder mehrere Long Tails hilft es zudem, wenn Unternehmen in einem klar umrissenen Sektor tätig sind, beziehungsweise eine klar abgrenzbare Gruppe von Produkten und Dienstleistungen anbieten. Hier kann auch ein lokaler oder regionaler Fokus von Vorteil sein.

Ein Beispiel für effektiveres SEO mit Long Tails

Herr B. betreibt mehrere Bäckereien in München, in denen er mit großem Erfolg seine Brezeln in Bio-Qualität verkauft sowie weitere zugekaufte Backprodukte zur Ergänzung des Sortiments anbietet. B. möchte seine Umsätze steigern und beauftragt daher eine SEO-Agentur. Diese ermittelt für generische Schlüsselwörter wie „Bäcker“ und „Bäckerei“, zwar über 600,000 mal gesucht im Durchschnitt pro Monat in Deutschland, jedoch mehr oder weniger spezifischeren Einträge dazu in der Google-Suchmaschine.
Selbst für den Eintrag „Backwaren“ bietet Google Millionen von Suchergebnis-Resultaten. Durch eine einfache Optimierung könnte die Agentur B. den Kunden bei entsprechenden Suchanfragen vielleicht unter den Top 5.000 platzieren. Mit aufwendigerer und damit kostspieliger SEO wäre eine Platzierung unter den ersten 200 möglich. Ist das sinnvoll? Nein. Denn fast niemand scrollt so weit die Google-Ergebnisliste herunter. Die Agentur testet das Longtail „Bäckerei München“, was sinnvoll ist, da B. seine Backwaren nur in dieser Stadt anbietet. Das verkürzt zwar die Trefferliste. Diese umfasst aber immer noch mehr als 16 Millionen Einträge und viele prominente Bäckereien, welche die ersten Plätze bei Google belegen.
Nach weiteren Tests und der Betrachtung des Geschäftsbetriebs ergibt sich als Longtail dann „Bäckerei München Bio Brezn“ als eine mögliche attraktive Option. Zwar wird diese Wortkombination deutlich weniger gesucht, aber dieses Longtail umschreibt die Kernkompetenz der Bäckerei und führt zudem zu einer Suchergebnisliste von unter 100 Treffern.
Durch die Integration des Keywords auf der Webseite sowie flankierende Maßnahmen – etwa der Integration in Meta-Title und der Meta-Description oder in Google My Business – ist hier durch Long Tail SEO eine gute Platzierung in der Ergebnisliste dieser für B. besonders wichtigen Nische möglich.

Fazit

  • Longtail Keywords können gerade für kleine und mittelständische Unternehmen mit geringem Media-Budget sehr interessant sein
  • Es lohnt sich eine differenzierte Keyword-Rechereche im Bereich der eigenen Produktspezifikationen zu machen
  • Wer nicht die nötige Erfahrung oder hilfreiche SEO-Tools zur Hand hat, kann sich von Agenturen unterstützen oder ein paar Vorschläge geben lassen

Titelbild Quelle: ©mariait – Shutterstock.com

Effektiveres SEO mit Long Tail KeywordsLesedauer: ca. 7 Min
4.2 (84.44%) 9 votes

Kommentare geschlossen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel?

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook, LinkedIn oder Xing.