6 Fragen an…Nicole RainerLesedauer: ca. 4 Min

20. September 2018

In unserer Artikelreihe „6 Fragen an…“ wollen wir unsere Mitarbeiter vorstellen und mehr über ihren Werdegang, ihre Meinungen zu bestimmten Trends und Themen und ihren Bezug zum Online Marketing erfahren. Heute mit dabei: Nicole Rainer, die seit Januar 2017 die SEM Boutique als Senior Online Marketing Consultant unterstützt.

Hey Nici! Dein Fokus liegt aktuell auf dem Thema Qualitätsmanagement und -sicherung. Welche Themen sind im Moment besonders heiß?

Ach, das ändert sich stetig (Danke, Google!). Es ist ein Spagat zwischen kurzfristigen, dringlichen und langfristigen Themen. Wobei ich mittlerweile davon überzeugt bin, dass es sich bewährt, sich auf letztere zu konzentrieren. Man darf nicht in die Falle tappen, in Panik zu verfallen, sobald es ein neues Tool oder eine Produktveränderungen in den Suchmaschinen gibt. Am “heißesten” ist noch immer ein Verständnis für das Business des Kunden zu haben, seine Anforderungen zu erfüllen und daraus individuelle Maßnahmen abzuleiten. Unser Anspruch ist es, Erwartungen zu übertreffen.

Eine Deiner Aufgaben besteht auch darin, das Traineeprogramm von SEM Boutique noch besser zu strukturieren und unsere Trainees auf einen Top-Stand zu bringen. Was empfiehlst Du Leuten, die gerne in den Bereich einsteigen wollen?

Wir werden oft in Bewerbungsgesprächen gefragt, welche Online-Trainings – da gibt es ja mittlerweile einige – der Trainee-Bewerber vor seinem Start noch absolvieren sollte. Unser Traineeship enthält durch die 121Watt-Seminare und die internen Schulungen fachliche Ausbildungsinhalte. Daher erwarten wir von keinem Bewerber, dass er schon vor seinem 1. Arbeitstag eine AdWords-Prüfung bestehen kann oder gar bestanden hat. Viel wichtiger ist uns, dass die Bewerber motiviert sind ihr Potential voll auszuschöpfen und richtig Lust drauf haben, sich weiterzuentwickeln. Die Trainees hangeln sich bei uns im Tagesgeschäft nicht an einem durchstrukturierten Leitfaden entlang, der sie alle auf demselben Weg zum Wissen führt. Sondern sie haben auch eine klare Holschuld, um Wissenslücken selber zu erkennen und zu füllen. Sie können sich mit fachlichen Fragen jederzeit an jeden Kollegen (bis zur Geschäftsführung) wenden, und das erwarten wir auch von ihnen.

Lesen Sie auch:  6 Fragen an…Miriam Kratzer

Was macht Deiner Meinung nach einen guten Online Marketing Manager aus?

Ich denke, hier sind die Unterschiede zwischen Agentur und Unternehmen am deutlichsten. Wir haben schnell gelernt, dass jeder von uns einen etwas anderen Arbeitsstil hat. Darum legen wir auch viel Wert darauf, gutes Account Manager- und Kundenmatching zu betreiben. Im Zweifelsfall wechseln wir auch mal den internen Ansprechpartner, wenn die Anforderungen des Kunden es erfordern oder die Zusammenarbeit irgendwie nicht so recht läuft. Was uns aber wirklich alle verbindet, ist die Neugierde und die fehlende Scheu vor (schnellen) Veränderungen.

Du bist 2017 von einer großen Agentur zu SEM Boutique – einer kleinen, aber stetig wachsenden Agentur – gewechselt. Was waren Deine Beweggründe?

Mir war es vor allem wichtig, an vielen Stellschrauben involviert zu sein und diese mitgestalten zu können. Ich bin letztes Jahr als Account Manager eingestiegen, was mir sehr wichtig war, um die operativen Herangehensweisen von SEM Boutique kennenzulernen. Gleichzeitig wusste ich aber auch schon immer, dass ich mich mit meinem “Verbesserungsdrang” irgendwann in einer anderen Rolle finden würde. In meiner jetzigen Position als Senior Online Marketing Consultant konnte ich nach und nach meinen Aufgabenbereich meinen Fähigkeiten und Interessen anpassen, was natürlich auch dem aktuellen Wachstum der Agentur zu verdanken ist. Wir werden von vielen externen Stellen sehr gelobt für die Schaffung dieser vorausschauenden und nachhaltigen Rolle, die es sogar in den meisten mittelgroßen Agenturen so (noch) nicht gibt.

Was sind Deine beruflichen Ziele für das kommende Jahr?

Im kommenden Jahr hoffe ich, viele meiner Ideen für das Qualitätsmanagement umgesetzt zu sehen. Da meine Rolle weniger an greifbaren Zahlen messbar ist, wäre ich sehr stolz darauf, wenn wir auch im folgenden Jahr für unsere Arbeit ausgezeichnet werden – etwa wie bisher mit dem Game On-Award und dem SEMY-Award. Und natürlich, wenn unsere Kunden und die Kollegen zufrieden sind.

Lesen Sie auch:  SEM Boutique wird Bing Select Partner

Wofür bist Du bei Deinen Kollegen bekannt?

Seit neuestem trage ich den Spitznamen “Mamasana” – eine Anspielung auf unser Projektmanagement-Tool Asana, das bei mir immer in mindestens drei Tabs parallel geöffnet ist. Wer mit mir spricht, muss manchmal Geduld haben: Ich halte dann kurz inne, tippe in mein Handy oder mein MacBook und erstelle aus der Fragestellung oder dem eben- Gesagten direkt ein Task in Asana. Zu jedem Meeting gibt es ein Asana-Projekt und nur gaaanz selten bin ich nicht der Ersteller davon.
Achja – und an mindestens vier von fünf Tagen gibt es bei mir Brezn zum Frühstück 🙂

Vielen Dank Nici, dass Du Dir die Zeit genommen und Dich unseren Fragen gestellt hast.

SEM Boutique ist ständig auf der Suche nach qualifizierten und motivierten Mitarbeitern. Informationen zu unseren offenen Stellen gibt es auf unserer Karriereseite.

Quelle: Malinovskaya Yulia – shutterstock.com

6 Fragen an…Nicole RainerLesedauer: ca. 4 Min
5 (100%) 5 votes

Kommentare geschlossen.